nicole hoffmann web 150x208Nicole Hoffmann

Köln

Ludwig-Heinrich-Strasse 80

50765 Köln

0221/4697685

Info@Personal-Office-Koeln.de


 Bürozeiten

Mo-Fr 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung


whatsapp logo 1 mini WhatsApp 0157 30 80 37 87

Di und Fr 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

info@personal-office-koeln.de  Tel.:0221 / 4697685       whatsapp logo 1 mini WhatsApp 0157 30 80 37 87

Nicole Hoffmann

Nicole Hoffmann, Personalberatung - Coach

Bewerben über Karrierenetzwerke

Wenn ihr euch aktuell auf Jobsuche befindet, werdet ihr zwangsläufig auch irgendwann einmal mit dem Begriff „Karrierenetzwerk" oder "Businessnetzwerk" konfrontiert. Es ist inzwischen kein Geheimnis mehr, dass viele Unternehmen Ihre Stellen sowohl online ausschreiben und gleichzeitig aktiv in Karrierenetzwerken nach passenden Mitarbeitern suchen.

Doch was ist überhaupt ein „Karrierenetzwerk"?

Im Unterschied zu den „sozialen Netzwerken, wie Facebook, Instagram etc., die fast alle von euch kennen und teilweise auch rege nutzen, haben die Karrierenetzwerke einen beruflichen Schwerpunkt. Die bekanntesten Netzwerke im deutschen Raum sind „Xing" und „LinkedIn".

Wo liegt der Unterschied zwischen beiden Plattformen?

Xing ist im deutschsprachigem Raum die am häufigsten genutzt Plattform für berufliches Netzwerken. Mit ca. 15 Millionen Nutzern hat Xing ein großes Verbreitungsgebiet. Xing bietet eine kostenfreie Basismitgliedschaft und eine kostenpflichtige Premiummitgliedschaft an. Die Möglichkeiten bei der Basismitgliedschaft sind allerdings stark eingeschränkt, so dass ich immer das kostenpflichtige Abo nutzen würde. 

Die Nutzer von Xing können ein eigenes Profil anlegen, ihren Lebenslauf ergänzen, Kontakte hinzufügen, verwalten und mit ihnen zu kommunizieren. Dazu kann man nach Stellenangeboten suchen, in Gruppen aktiv werden, an Events teilnehmen und eigene Events erstellen. Die Premiummitgliedschaft liegt bei 72 Euro/Jahr. Mit dieser können Nutzer zusätzlich sehen, wer das eigene Profil besucht hat und Nachrichten versenden. Darüber hinaus erhalten Nutzer der Premium-Mitgliedschaft erweiterte Suchfunktionen und Recherchemöglichkeiten.

Was Xing dem Nutzer für den europäischen Raum bietet, bietet LinkedIn auf internationaler Ebene und verfügt weltweit über 590 Millionen Mitglieder. Die Nutzung von LinkedIn bezieht sich daher auch mehr auf den internationalen Raum.

Durch die internationale Ausrichtung bietet LinkedIn durch höheren Nutzerzahlen und die damit höhere Reichweite grade Unternehmen ideale Voraussetzungen, mehr Nutzer über die eigene Unternehmenspräsenz auf sich aufmerksam zu machen. LinkedIn bietet den Nutzern genauso wie Xing eine Gratis- und eine Premiummitgliedschaft an, welche sich in Bezug auf die Nutzungsmöglichkeiten unterscheiden.

Ähnlich wie bei Xing könnt ihr bei LinkedIn einen virtuellen Lebenslauf anlegen, ein Netzwerk aufbauen, kommunizieren, nach Stellenangeboten suchen und recherchieren.  Eine Besonderheit, in der LinkedIn sich von Xing unterscheidet ist die Möglichkeit, Einzelpersonen zu folgen, was Nutzern ermöglicht, die persönlichen Beiträge von Einzelpersonen in der eigenen Chronik angezeigt zu bekommen, die als einflussreiche Personen und Meinungsbildner gewertet werden. Außerdem bietet es Einzelpersonen die Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse durch Kontakte bestätigen zu lassen.

Um also einen weiteren Vorteil bei der Jobsuche herauszuholen, ist es sinnvoll über ein Profil in einem oder auch mehreren Netzwerken nachzudenken und sich ein solches anzulegen.

Was muss ich beachten?

Der erste Schritt ist erledigt und ihr habt euch ein Profil im Netzwerk eurer Wahl angelegt. Jetzt ist es aber auch nicht so, dass ihr einfach drauf los schreiben sollt, denn es sind einige sehr wichtige Punkte bei Inhalt, Gestaltung und Pflege zu beachten, damit auch die richtigen Unternehmen auf euch aufmerksam werden.

An diesem Punkt biete ich Euch meine Hilfe an, damit euer Auftritt möglichst professionell wird und ihr von potentiellen Arbeitgebern gefunden werdet. Gerne unterstütze ich euch bei der Erstellung, Neugestaltung und Anpassung eures Profils, egal ob Xing oder LinkedIn.

Auch das Thema „Verhalten im Netz" ist durchaus auch ein wichtiges Thema, mit dem ihr euch auseinandersetzen solltet. Könnt ihr einfach Mitarbeiter aus eurem Wunschunternehmen anschreiben? Wie gestalte ich mein Profil, wenn mein aktueller Vorgesetzter nicht erkennen soll, dass ich auf der Suche nach einem neuen Job bin?

Der Business-Knigge sagt zum Beispiel als wichtigstes Gebot: Bei Kontaktanfragen bitte immer einen netten Kommentar dabei schreiben, bzw. warum der Kontaktwunsch besteht. Es gebietet der Anstand, dem neuen Kontakt ein paar höfliche Worte zu senden. Andernfalls kann es durchaus passieren, dass Ihre Anfrage negativ beantwortet wird. 

 Hier schon einmal ein paar kleine Tipps für den Anfang

1.Ein Bild ist wichtig

2.Ihr könnt euren Lebenslauf eintragen und zu jeder Position Details der Aufgabe erwähnen

3.Die Möglichkeit der „Ich Suche" und Ich Biete" Felder auf jeden Fall nutzen, denn hier habt ihr die Möglichkeit eure Kompetenzen aufzuzählen

4.Vermeidet die typischen Klischees, wie „Ich bin auf der Suche nach neuen Kontakten…"

5.Netzwerken ist erlaubt und unerlässlich


Xing oder LinkedIn?
Netzwerken? Ja oder Nein?
Das Telefoninterview - Bewerben zu Corona Zeiten
Montagsblues? – Nicht bei der Bewerbung!
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 06. Juli 2020
  • 1

So finden Sie zu mir!

Google Adwords, Facebook Ads und Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.